Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Archiv für Oktober 2020

Sprechstunde mit Albrecht Warth

Dienstag, 20. Oktober 2020

Bürgersprechstunde mit Albrecht Warth, MBI-Bezirksvertreter in der BV 3 und bisher sachkundiger Bürger in Planungs- und Umweltausschuss, am Montag, dem 26. Oktober, von 17 bis 18 Uhr in der MBI-Geschäftsstelle, Kohlenkamp 1.

Mehr »

Oh – Lömpia Rhein-Ruhr 2032 nur abgestandener Kaffee oder Chance für einen Aufbruch?

Sonntag, 18. Oktober 2020

Ein Dorf für 16.000 Athleten bei Olympia könnte laut Essens OB Thomas Kufen auf dem lang ersehnten Autobahn-Deckel zwischen Frohnhausen und Holsterhausen entstehen. Unabhängig von grundsätzlichen Fragen zum Vorhaben und der evtl. Bewerbung für Olympia Rhein-Ruhr 2032 insbesondere mit zentralem olympischen „Dorf“ in Essen (nicht in D´dorf, Köln oder woanders) müsste man Kufen`s Vorschlag auf grundsätzliche Realisierbarkeit erst einmal beleuchten. Vor den Olympia-Wünschen generell kann man aus allen Erfahrungen etwa mit Rio nur deutlich warnen!

Mehr »

Autobahn GmbH ab 1.1.21: Start in die Autobahnprivatisierung und die zukünftige PKW-Maut?

Freitag, 16. Oktober 2020

Bisher unterstanden Autobahnen der jeweils eigenen Landesgesellschaft, in NRW z.B. StraßenNRW. Ab Januar 2021 gehen alle Landesbetriebe in die neue Autobahn-Gesellschaft über. Diese ist privatrechtlich eine GmbH und soll Bau, Sanierung und Betrieb von Autobahnteilen in ÖPP an Private übertragen können. Das wird sicherlich auf Dauer zu einer PKW-Maut führen, da so die höchsten Renditen erreicht werden können. Doch in dem Dauer-Corona-Krisen-Gewitter geht selbst dieses größte Geschäft völlig unter und bleibt nahezu unerwähnt

Mehr »

„Tag der deutschen Einheit“ 2020: Von Einheit keine Spur, dafür Perspektivlosigkeit?

Montag, 05. Oktober 2020

Die 30. Wiederkehr der Deutschen Einheit feierte die Nomenklatura dieses Mal in Potsdam. Die Feierlichkeiten zu „30 Jahre Deutsche Einheit“ fanden in der Corona-Pandemie unter starken Einschränkungen statt. Bundespräsident Steinmeier mahnte, die Ostdeutschen mehr in politische Entscheidungsprozesse einzubeziehen, um den Zusammenhalt zu stärken. Die Probleme liegen völlig woanders. Und die Grundfesten der Republik werden nicht durch Ost-West-Unterschiede gefährdet, sondern ganz fundamental durch die bedrohte Meinungsfreiheit in Ost und West, sowie durch den Zerfall in immer deutlicher voneinander abgeschottete Parallelgesellschaften!

Mehr »