Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Styrum

Alles erlaubt in der Bananenrepublik Mülheim?

Mittwoch, 16. November 2011

Endlich nach 4 Monaten kam im Nov. eine Stellungnahme des RP zur MBI-Beschwerde wegen der unerlaubten Finanzierung des “Perspektivkonzepts Fußball”. Das Übergehen der BV war rechtswidrig, ob zukünftige Verkaufserlöse zur Schuldentilgung genommen werden müssen, werde noch geprüft. Wie bitte? Für Millionen wurde bereits das Gelände gekauft – im Nothaushalt!!!! Dazu schweigt der RP. Durch vier neue Wohngebiete auf bisherigen Sportplätzen in Heißen, Heimaterde und Styrum soll das finanziert werden, in Styrum an der von der Tannstr. auf Kosten anderer Vereine und des Styrumer Schulsports! MBI-Antrag im Sportausschuss am 3.2., dieses skandalöse Vorhaben aufzugeben

Mehr »

Freibad in Styrum muss bleiben!

Montag, 08. August 2011

Das Freibad in Styrum muss bleiben! Lieber ein optimiertes Naturbad als eine Badschließung für einen überflüssigen Freizeitpark a la Bobbelino! Der MBI-Antrag zum Erhalt des Freibads war erfolgreich!

Mehr »

Griechische Zustände in Mülheim a.d. Ruhrbania?

Samstag, 30. Juli 2011

Innenstadt kaputt, Speldorf trostlos, Haushalt bankrott, große Teile der Daseinsvorsorge privatisiert uswusf. Dennoch wurden im Vorgriff auf Haushaltsberatungen mal eben 13 Mio. für den Heißener Fußball beschlossen, auch noch auf Kosten kleinerer Vereine und des Schulsports. Griechenland läßt grüßen ….

Mehr »

13 Mio. für Sportplatz Heißen mit illegaler Finanzierung?

Mittwoch, 29. Juni 2011

Für 13,1 Millionen Euro will die Stadt eine neue Bezirkssportanlage an der Hardenbergstraße bauen. Durch vier neue Wohngebiete auf bisherigen Sportplätzen in Heißen, Heimaterde und Styrum soll das finanziert werden, auf Kosten anderer Vereine und des Styrumer Schulsports! Im Nothaushalt ist das aber grundsätzlich nicht erlaubt. Dennoch wurde alles im Schweinsgalopp beschlossen. Die MBI schalteten den Innenminister ein

Mehr »

Abenteuer Natur- im Freibad – Flop wider besseren Wissens!?

Samstag, 23. Oktober 2010

Ebenso wie das Moratorium zu Ruhrbania oder die illegale Überführung von 5 Mio. Abwassergebühren in den städt. Haushalt beschloss der Mülheimer Stadtrat am 7. Okt. 2010 fast unbemerkt noch einige weitere gravierende Punkte, ohne darüber zu reden, so die Schließung des Naturbads in Styrum Ende 2011. Wie bei Vergärungsanlage, swaps, Ruhrbania wurden auch dabei Mio. in den Sand gesetzt! Ach hätte man doch früher auf die MBI gehört …….

Mehr »

Wüste Trickserei für eine unseriöse Stadionfinanzierung?

Samstag, 05. Juni 2010

Im Stadion des VfB Speldorf an der Blötte war vor kurzem Abschiedfest nach dem allerletzten Spiel dort. Die MBI stellten deshalb Fragen zur ungeklärten Stadionfinanzierung für den Sportausschuss am 22. Juni, doch der wurde inzwischen einfach abgesagt, weil es angeblich keine Themen gibt. RW Essen läßt grüßen! Ha, ha ….

Mehr »

Das Stadion-Karusselmodell für den VfB Speldorf ist unserös und unausgegoren!

Sonntag, 02. Mai 2010

Das schwindelige bis schwindsüchtige Stadion-Karusselmodell für den VfB Speldorf hat kein seriöses Finanzierungsmodell. Vor allem aber soll es auf Kosten der Grundschüler und kleinerer Vereine durchgeboxt werden

Mehr »

Frei-/Naturbad Styrum eine skandalöse Geschichte

Sonntag, 21. März 2010

Die Schließung des Frei- bzw. Naturbad droht. Die Vergärungsanlage läßt grüßen! Die Geschichte des Freibad Styrum offenbart ein Lehr- (bzw. besser Leer)stück Mölmscher Mauschel-Demokratie und unverantwortlicher Geldverschwendung

Mehr »

Bäume fällen für nur drei Tage Reggae-Festival?

Freitag, 05. März 2010

Der Hauptausschuss beschloss gestern, den Parkplatz am Ruhrstadion für das Reggae-Festival zu nutzen. 7 alte, gesunde Bäume werden für die Bühne gefällt. Die MBI lehnen diesen Standort ab und sie bedauern sehr, dass das Flughafengelände oder die Rennbahn nicht als Veranstaltungsort ermöglicht wurden, wie von den MBI angeregt

Mehr »

MBI-Antrag zu Reggae-Festival am Flughafen oder auf der Rennbahn

Samstag, 13. Februar 2010

Da das Ruhrstadion zumindest vorerst als Veranstaltungsort des Reggae Festivals nicht zur Verfügung steht, wurden und werden andere mögliche Standorte geprüft, um das Festival in Mülheim zu halten. Da Herr Moseler als Leiter des MSS weiterhin federführend daran beteiligt ist, möge er dem Betriebsausschuss vorstellen, welche Standorte mit jeweils welchem Ergebnis geprüft wurden.

Die MBI regen an, vorrangig das Flughafengelände und die Rennbahn Raffelberg ins Auge zu fassen. Das Flughafengelände bietet dabei wegen seiner Größe gute Möglichkeiten, auch die

Mehr »