Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres 2019

eisbaerenbabyscandlex-mas

Frohe Weihnachten,
einen guten Übergang ins neue Jahr,
viel Erfolg und vor allem Gesundheit im neuen Jahr

wünscht

die  MBI – Wählergemeinschaft Mülheimer Bürger Initiativen
Geschäftsstelle: Kohlenkamp 1, 45468 Mülheim
Tel.: 0208-3899810, e-mail: mbi@mbi-mh.de

Wir wünschen uns allen im Neuen Jahr 2019

ein Ende von Rechtsbrüchen und Notstandsregelungen auf allen Ebenen, keine weitere Aushöhlung der Demokratie, Rückkehr der Leitmedien zur Meinungsvielfalt,

dafür aber ein 2019 mit mehr Menschlichkeit und Fairness gegenüber allen, auch Eingeborenen oder Menschen mit anderer Meinung, mehr Aufrichtigkeit und Wahrhaftigkeit, mehr Offenheit und Transparenz, gegenseitige Toleranz und Ächtung jeglicher Intoleranz,
vor allem aber Frieden und Gesundheit!

Wir wünschen uns allen für Mülheim/Ruhr in 2019,

dass der schädliche Bebauungsplan G 12 für den Acker an der Tinkrathstr. auch im neuen Jahr nicht weiter verfolgt wird, sondern endlich eingestellt wird,

dass, dass, dass u.v.m. für die herunter gewirtschaftete Stadt Mülheim endlich verbessert wird, um die akute Misswirtschaft zu begrenzen, vor allem aber

dass das Verwaltungsgericht Düsseldorf möglichst zügig einen Termin zum Bürgerbegehren für den Erhalt der VHS in der MüGa ansetzt und die Zulässigkeit von 11.000 Unterschriften in nur 2 Monaten bestätigt. Dann muss ein Bürgerentscheid durchgeführt werden. Nur dadurch kann die arrogante, bürgerfeindliche und demokratiezerstörende Haltung von Verwaltung und Ratsmehrheit korrigiert werden. Die Interims-VHS an der Aktienstraße jedenfalls ist eine Zumutung, was so schnell wie möglich geändert werden muss, und zwar durch Sanierung und Wiederinbetriebnahme der bewährten VHS im Denkmal am MüGa-Rand.

Wir danken den vielen Helfer/innen beim Sammeln der Unterschriften und den zahlreichen Spender/innen, um die Klage zu finanzieren. Beides waren außerordentliche Beispiele für ehrenamtliches Engagement und lebendige Demokratie, was so nicht alltäglich ist.

Wir danken den vielen Mülheimer Mitbürger/innen, die sich auch im extrem turbulenten und schwierigen Jahr 2018 aktiv engagiert haben für die Belebung einer stark gefährdeten Demokratie in unserer Stadt. Leider in zu vielen Punkten ließen sich viele  für dumm verkaufen oder haben resigniert. Das muss sich wieder ändern!

für die MBI: Annette Klövekorn, Vorsitzende,
und Lothar Reinhard, Fraktionssprecher im Stadtrat