Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

14. Vom Flug- zum Fluchhafen? – Die Unendliche Geschichte beenden!

Der Flughafen Essen/Mülheim ist „die unendliche Geschichte“ in Mülheim. Es geht dabei aber in Wirklichkeit nicht nur um die Frage „Flughafen ja oder nein oder Flughafen contra Gewerbegebiet oder …“, sondern auch um die Zukunft der ebenso klimatisch wie für Naherholung bedeutsamen Ruhrhöhen.
Der einseitige Mülheimer Rückzug aus dem Ausstiegsbeschluss mit nur einer Stimme Mehrheit von SPD+FDP (diese per „gekauften“ Überläufer!) verlängerte diese Geschichte nur, und die 30-Jahres-Verträge mit Wüllenkemper schaffen neue Unsicherheiten. Die geänderten Flugrouten des Düsseldorfer Flughafens haben zudem vor allem dem Mülheimer Süden mehr Fluglärm beschert. Die Stadt, die dabei ihr Einspruchsrecht verschlief, muss alle, auch rechtlichen Schritte konsequent nutzen, um die Wohnbevölkerung besser zu schützen.
Ein Ausbau des Mülheimer Flughafens zu einem Geschäfts- oder Regionalflughafen würde nicht den versprochenen Aufschwung bringen, dafür aber die Bevölkerung der Region Essen/Mülheim vollends überbelasten, große Investitionen für ein Instrumentenlandesystem usw. voraussetzen und das Dauersubventionsgrab Flughafen vergrößern. Unsere Forderungen:

  • Kein Ausbau des Flughafens Essen/Mülheim
  • Kein Ausweitung des Flugverkehrs in Düsseldorf über Mülheimer Stadtgebiet  und Rückverlegung der Düsseldorfer Flugrouten auf den Stand von November 2000
  • erneute Überprüfung der Verträglichkeit des Flugbetriebs mit dem Erdgaslager
  • Verlagerung der Flugschulen aus Sicherheitsgründen (mehrere Unfälle in der Vergangenheit)
  • Überprüfung der Möglichkeit, die Einnahmesituation des Flughafens u.a. durch Open Air Konzerte zu verbessern

15. Unsinnigen Flächenverbrauch, Bauwut und Zerstörung stoppen