Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Rettet das Fulerumer Feld

Am 14. Jan. geht es in einer Sondersitzung des Mülheimer Wirtschaftsausschusses um das Gewerbeflächenkonzept von Wirtschaftsförderung und Kämmerer. Besonders heikel sind geplante Gewerbeflächen in den Grünzügen von Winkhauser Tal und dem Fulerumer Feld in Heißen. Zum Winkhauser Tal hat sich u.a. die Essener BI „Rettet die Schönebecker Grünflächen“ wieder belebt und kündet starken Widerstand an. Die MBI haben dazu ihren nicht behandelten Antrag vom letzten Sommer neu eingereicht, das Winkhauser Tal neben dem Rumbachtal zur Tabuzone für weitere Bebauung zu erklären. Mehr u.a. in: „Rettet das Winkhauser Tal im Regionalen Grünzug B – Neuauflage die xte?”

Aus dem Konzept der Wirtschaftsförderung S. 47/48: Fulerumer Feld

Abbildung 12: Potentialfläche -Fulerumer Feld
Luftbild Fulerumer Feld
Steckbrief
Größe (brutto/ netto) · brutto 24,0 ha (inkl. 4 ha Optionsfläche; Flächenabgrenzung minimiert) · netto 15 ha Beschreibung · Ackerflächen an der Velauer Straße Planerische Festsetzung · Entwurf Regionalplan: Allgemeiner Freiraum und Agrarbereich · RFNP: Flächen für die Landwirtschaft · LP: Landschaftsschutzgebiet Oppspring und Rumbachtal Topographie · leichte Hanglage Verkehrsinfrastruktur · Anbindung an den überörtlichen Verkehr gegeben, aber nicht ortsdurchfahrtsfrei; innere Erschließung nicht vorhanden

Ver- und Entsorgungsinfrastruktur · Versorgung: vorhanden · Entwässerung: vorhanden Aufbereitungsbedarf · Keiner Eigentumsstruktur · privater Eigentümer Verkaufsbereitschaft · gegeben Landschafts- und Naturschutzbelange · es ist mit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für Flächen der Intensivlandwirtschaft zu rechnen Immissionsschutz · Gewährleistung im Rahmen des B-Plans Realisierungsperspektive · mittelfristig Eignung für · GE/GEe Herstellung Planrecht · B-Plan erforderlich

Auch zur Rettung des Fulerumer Felds hat sich im Dezember eine BI gegründet, die über change.org eine Petition gestartet hat. Wer diese zeichnen will, kann das über

Fulerumer Feld – Rettet Mülheims grüne Lunge
BI Fulerumer Feld

Internet: www.fulerumer-feld.de

Das Fulerumer Feld erstreckt sich mit über 20 Hektar südlich entlang der Velauer Straße zwischen dem Restaurant Haus Stich und dem Wasserturm in Mülheim-Heimaterde. Es ist Teil eines großen, zusammenhängenden regionalen Grünzugs, der sich bis nach Essen erstreckt.
Die Mülheimer Wirtschaftsförderung hat ein „Wirtschaftsflächenkonzept für die Stadt Mülheim an der Ruhr“ in Auftrag gegeben. In diesem werden verschiedene Landschaftsschutzgebiete, unter anderem das Fulerumer Feld, als potentielle Bauflächen zum Beispiel zur Ansiedlung von Gewerbegebieten ausgewiesen.

Wir sind für den Erhalt des Landschaftsschutzgebietes „Fulerumer Feld“ und bitten den Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr die im Landschaftsschutzgebiet liegende Fläche Fulerumer Feld von der Einleitung des Regionalplanänderungsverfahrens auszunehmen und somit als Landschaftsschutzgebiet zu erhalten. 

Bürgerinitiative Fulerumer Feld
Florian Scheffler
Sonnenweg 29
45472 Mülheim an der Ruhr
Kontakt
Telefon: +49 208 37699668
E-Mail: kontakt@scheffler.ruhr