Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Bäume fällen für nur drei Tage Reggae-Festival?

Fataler Beschluss des Hauptausschuss am 4. März 2010:

Der Hauptausschuss beschloss, den Parkplatz am Ruhrstadion für das Reggae-Festival zu nutzen. Dieser Parkplatz erscheint zu klein für ein Festival mit bis zu 15.000 Besuchern!! 7 alte, gesunde Bäume werden für die Bühne gefällt. Die MBI lehnten diesen Standort ab. Zum einen, weil wieder das Naturschutzgebiet der Ruhraue zur Zeltstadt werden soll
und zum zweiten, weil nicht einzusehen ist, dass große, gesunde Bäume für ein einmaliges Event p.a. gefällt werden sollen! Die MBI bedauern sehr, dass das Flughafengelände oder die Rennbahn nicht als Veranstaltungsort ermöglicht wurden, wie von den MBI angeregt, mehr hier

Zum Thema auch die MBI-Pressererklärung vom 10. November 2009:

Der „Ruhr-Reggae-Summer“ soll in 2010 vom 23. bis 25. Juli stattfinden. Wo das Festival steigen könnte, da in 2010 das Stadion umgebaut wird, ist noch ungeklärt. Bereits im Landschaftsbeirat im Feb. 2009 wurde das Gelände des Flughafens Essen-Mülheim ins Gespräch gebracht. Genau das hatten die MBI schon für open air Konzerte beantragt, da dachte noch niemand an Ruhr-Reggae, nämlich Anfang 2000 !! Vgl. hier. Damals wurde nichts daraus, weil vor allem Wüllenkemper völlig dagegen war. Wieso ist in den vergangenen 10 Monaten nichts passiert, um den Standort zu klären? Die MBI sehen das Flughafengelände als die mit Abstand beste Möglichkeit an, das Reggae-Festival in Mülheim zu halten. So könnte auch der chronisch defizitäre Flughafen seine Einnahmen verbessern. Die Erfahrungen mit Musik-Festivals auf Flughäfen waren bisher in verschiedenen Orten durchweg hervorragend, ob z.B. in Hildesheim oder früher in Weeze oder, oder ….. Der verschnupfte Wüllenkemper, frischer ex-Genosse nach 49 Jahren, hat inzwischen wohl auch eingesehen, dass das mit dem Düsenflughafen Essen/Mülheim nichts werden kann. Also müsste er sich auch freuen können über ein Wochenende mit gänzlich anderen Leben auf den Ruhrhöhen. Vielleicht kann er dabei ja auch seine Zeppeline wieder einmal in Szene setzen! Die Zeltstadt im Naturschutzgebiet der Styrumer Ruhraue sollte für alle Zeiten Vergangenheit sein und bleiben!

mehr zum Reggae-Festival…