Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Adventsmarkt am Kirchenhügel mit Infostand der BI “Erhalt unserer VHS in der MüGa”

Von Freitag, 29. November bis Sonntag, dem 15. Dezember, findet wieder der Adventsmarkt in der Mülheimer Altstadt statt. Er öffnet Di. bis Fr. jeweils ab 16 Uhr, Sa. und So. ab 14 Uhr und montags ist er geschlossen.

Wie in den letzten beiden Jahren ist auch die BI „Erhalt unserer VHS in der MüGa“ wieder dort vertreten, um die Mülheimer/innen zu informieren und mit ihnen im Gespräch zu bleiben. Das ist wichtig, weil die Stadtverwaltung, sprich der Kämmerer, die Umsetzung des Bürgerentscheids zur Wiederinbetriebnahme der VHS verzögern und verkomplizieren möchte. Das Flugblatt “Das klare Votum der Bürger für die VHS in der MüGa schnell umsetzen!” ist nachzulesen als pdf-Datei (805 KB) und wird gefaltet verteilt. Wie bereits in der Vergangenheit sollte sich jede/r, der am Infostand mithelfen kann und will, bei “Nicole  Göke” goeke2206@web.de melden und angeben, an welchen Tagen er/sie in welchem Zeitraum an der Infohütte dabei sein möchte.

Zur Erinnerung: Die Fragestellung beim Bürgerentscheid lautete:

„Sollen VHS-Grundstück und –Gebäude in der MüGa im Eigentum und Besitz der Stadt Mülheim bleiben und der VHS-Betrieb dort wieder aufgenommen werden?“

VHS-GluecksprogrammLinks das Titelblatt des VHS-Halbjahresprogramms. Doch das Plakat drückt nicht die Gefühlslage der Kursteilnehmer und Dozent/innen in dem  notdürftigen VHS-Standort an der Aktienstraße aus, im Gegenteil! Viele sind sehr unglücklich über die völlig ungeeignete Ersatz-VHS in dem ehemaligen AEG-Fabrikgebäude an der verkehrsreichen Straße. Das ungleich besser geeignete denkmalgeschützte VHS-Gebäude in der MüGa steht seit der überfallartigen Räumung im Sept. 2017 aber leer.

Deshalb stimmten am 6. Okt. beim Bürgerentscheid über 18.000 Mülheimer/innen für Erhalt und Wiedernutzung unserer einzigartigen VHS in der MüGa, ca. 12.000 wären nötig gewesen.

Die vorher bestens funktionierende Mülheimer VHS mit über 500 Kursen bot zum letzten Semester im „Ersatz“standort Aktienstr. 43% weniger Kurse an als vor der überfallartigen Schließung im Sept. 17 und auch die Anmeldungen sind selbst für diese Restkurse insgesamt eher rückläufig. Diese erbärmliche Entwicklung eines sehr wichtigen Teils von Bildung darf nicht weiter hingenommen werden!

Insbesondere die Bereiche, für die eine VHS zuständig sein muss, haben aber einen enormen Bedeutungszuwachs erfahren, nämlich Weiterbildung in Zeiten der Globalisierung, Integration in Zeiten massiver Zuwanderung und Stärkung der Demokratie in einer rapide auseinanderdriftenden Gesellschaft.

Umso schlimmer ist es, dass die bis 2017 für die neuen Herausforderungen gut aufgestellte Mülheimer VHS seit über 2 Jahren systematisch dezimiert und verkümmert wurde. Es geht bei der Erwachsenenbildung nicht nur um Wissensvermittlung, sondern mindestens genausoviel um Kontakt- und Kommunikationsmöglichkeiten in einer sich schnelllebig und dramatisch verändernden Welt für immer mehr vereinzelte Menschen auch in Mülheim. Die VHS in der MüGa bietet dafür beste Voraussetzungen, im Gegensatz zum Ersatzstandort an der Aktienstraße.

Mehr auch in