Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Freizeit, Kultur und Sport

MBI – nötig wie nie! MBI auf facebook:
https://www.facebook.com/MuelheimerBuergerinitiativen
Zentraler MBI-Flyer für die Kommunalwahl 2020:
“Nötig wie nie – MBI” als pdf-Datei (2,7 MB)

IV.) Kultur

Kultur ist tragende Säule einer Gesellschaft und trägt zu Bildung und Unterhaltung bei. Kultur hilft im entscheidenden Maße, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln, das kreative Denken und Handeln zu fördern und damit den Menschen zu stärken und zur gesellschaftlichen Teilhabe zu befähigen.

Kulturpolitik muss ins Zentrum der Stadtpolitik gerückt werden!

Sie darf nicht als Finanzlast begriffen werden, sondern als notwendige Pflicht und als wichtiger Standortvorteil.

Zwei hervorragende Beispiele für erfolgreiche Kultur von unten durch das Engagement von Bürgern sind die Alte Dreherei als Vereins- und Kulturzentrum und die vorbildliche Wiederbelebung des Kleinods der Freilichtbühne durch die Regler. Gegen viele Widerstände seinerzeit aus Verwaltung und Politik haben die MBI beide Projekte nach Kräften unterstützt. In der Folgezeit sind sie zu echten highlights unserer Stadt geworden, womit sich inzwischen auch einstige Gegner brüsten. Das ist nicht das Schlechteste! Etliche Kulturprojekte wie das Ledermuseum oder die Künstlergruppe AnDer u.v.m. müssen der Stadt erhalten bleiben.

Inwieweit die sog. hohe Kultur wie das Theater am Raffelberg, die Stücke, das Museum usw. in der aufziehenden Rezession weitergeführt oder z.B. mit Nachbarstädten kooperieren werden müssen, ist noch nicht absehbar.

Auflösung der hoch defizitären MST (Mülheimer Stadtmarketing Tourismus GmbH) und Aufteilung in Kulturbetrieb, Immoservice und städteübergreifende Tourismusgesellschaft

V.) „Freizeit und Sport“ in Mülheim

  • Die Zusammenarbeit zwischen Kitas, Schulen und Sportvereinen verbessern.
  • Die Projekte zur Integration und Jugendarbeit in den Vereinen fördern.
  • Sportmöglichkeiten sozialverträglich anbieten: (zum Beispiel: „Mülheim-Pass“).
  • Die Sportstätten und Freizeitanlagen erhalten, modernisieren und bedarfsgerecht ausbauen.
  • Sportlerinnen und Sportler, die in Mülheim und Umgebung leben und in Mülheimer Vereinen trainieren, gezielt fördern.
  • Mehr Sport- und Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche in den Stadtteilen vor Ort sichern und bedarfsgerecht ausbauen.
  • Zusätzliche Sport- und Bewegungsangebote ermöglichen (auch außerhalb von Vereinen)
  • Die Sportselbstverwaltung stärken
  • Sport sollte der aktiven Freizeitgestaltung, der Gesundheit und nicht dem Kommerz dienen
  • Sport ist für alle da und muss bezahlbar sein.
  • Die MBI setzen sich jederzeit für den Erhalt des Naturbades Styrum ein.
  • Mindestens eine weitere Skateranlage im Stadtgebiet wird benötigt, selbst wenn die Pläne für Saarn sich nicht verwirklichen lassen sollten.
  • Auf den Bau der geplanten Dreifach-Sporthalle, Kosten bereits über 10 Mio. €, sollte verzichtet werden.