Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Wahlprüfsteine zum NRW-Schulchaos, zu Inklusion, Seiteneinsteigern, G8/9 usw.

Teil IV der MBI-Wahlprüfsteine befasst sich mit dem wahrscheinlich größten Minenfeld, das die rot-grüne Landesregierung Kraft/Löhrmann hinterläßt, dem zentralen Bereich von Bildung, Schulen, KiTas usw.. Nirgendwo sonst herrscht ein solches Durcheinander mit bedenklichen Entwicklungen und realitätsfernen Vorgaben. Vorherige MBI-Fragen an die Parteien und MBI-Kommentare zur LTW:

  • Alle MBI-Wahlprüfsteine für die NRW-Landtagswahl im Mai 2017 auf einer Datei: “Für die Wiederbelebung der kommunalen Demokratie, für mehr Transparenz und (Wieder-)Ausweitung der Bürgerrechte!“ als pdf-Datei (196 KB)
  • Vorwort zu den MBI-Wahlprüfsteinen zur Landtagswahl: “Scherbenhaufen NRW?hier
  • Teil I: „Demokratie und Bürgerrechte“ hier
  • Teil II: “Kirchturmspolitik, ÖPNV-Krise und Mittelbehörden” hier
  • Teil III: “Privatisierung inkl. PPP und Autobahnprivatisierung mit Maut” hier

6) zum Gesamtkomplex Bildung

InklusIllusion2Die Situation an den Schulen in NRW kann durchaus als dramatisch bezeichnet werden. Mit der Inklusion und der Integration von Zuwanderern wurde das Bildungssystem gleichzeitig vor zwei gewaltige neue Herausforderungen gestellt, ohne dass sich an der finanziellen und personellen Ausstattung und am maroden Zustand vieler Gebäude allzu viel geändert hätte. Berichte von Lehrern, die kurz vor der Resignation stehen und auf die sich abzeichnenden gesellschaftlichen Auswirkungen seiteneinsteiger1hinweisen, wenn viele Schüler nicht mehr integriert werden können, mehren sich. Dabei wird zur Zeit noch ein Großteil der Zuwandererkinder in Auffangklassen unterrichtet, um zunächst die Sprache zu lernen, aber nach spätestens zwei Jahren müssen auch diese in die normalen Klassen integriert werden.

  • Wie steht Ihre Partei zur Frage des G8-G9Abiturs nach 9 Jahren? Soll dies für alle Schulen gelten? Wie soll ggfs. eine Abschaffung des „Turbo-Abiturs“ bewerkstelligt werden?
  • Welche Konzepte gibt es in Ihrer Partei für die konkrete Umsetzung der Inklusion bzw. auch für ein Moratorium, dass allen Beteiligten Gelegenheit geben würde, Ziele und Möglichkeiten noch einmal grundlegend zu überdenken?
  • Wollen Sie als Partei in Zukunft Förderschulen für mehr Inklusion abschaffen? Ganz, teilweise oder überhaupt nicht?
  • Welchen Stellenwert soll nach den Vorstellungen Ihrer Partei bei zukünftig verstärkter Inklusion der Elternwille behinderter Kinder grundsätzlich haben?
  • Soll es nach dem kurzfristig aufgelegten Programm „Gute Schule 2020“ weitere Förderprogramme zur Sanierung von Schulgebäuden geben? In welchem Umfang?
  • Welche seiteneinsteiger2Konzepte existieren in Ihrer Partei für die Integration der Seiteneinsteiger (SE)/Zuwanderer (jenseits eines „irgendwie-schaffen-wir-das“)? Wie genau möchte Ihre Partei die Verteilung der Seiteneinsteigerschüler organisieren, durch Verteilung auf Schulformen oder über separate SE-Klassen?
  • Wie wollen Sie den eklatanten Lehrermangel insbesondere für die Bereiche Inklusion (speziell Sonderpädagogen) und SE-Schüler beheben, und zwar kurz-, mittel- und langfristig?
  • Welche Raumkonzepte und Klassengrößen sollen nach den Vorstellungen Ihrer Partei von der zukünftigen Landespolitik vorgegeben werden?
  • Wie hoch setzen Sie den zukünftigen Finanzbedarf für die gesamte Integrations- und Inklusionsarbeit an NRW-Schulen an und haben Sie dafür eine Deckung bzw. Gegenfinanzierung? Wenn ja, welche?