Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Ruhrbania Desolata, und wie!!!

Ärztehaus nun in den Tengelmann-Turm am Stadtbad?

Die dunklen Wolken über dem Prestige- und „Strategie“projekt Ruhrbania wollen sich einfach nicht verziehen, im Gegenteil. Erst scheiterten die hochtrabenden Hotelpläne in Baufeld 1, dann das Ärztezentrum als Nachfolger, was dann als abgespecktes Ärztehaus nach Baufeld 2 sollte. Und nun will Tengelmann im leeren Turm am Stadtbad ein Ärztehaus ansiedeln. Im ehemaligen Stadtbadanbau befand sich ein funktionierendes Ärztehaus. Diese wurden herausgeklagt (bis zum OVG!), um das Ärztehaus für Ruhrbania abreißen zu können, damit Vivacon dort einen Anbau für Luxuswohnungen errichten könne. Seit Jahren aber ist dieser Neubau am Wasserwanderrastplatz (das 4-Mio. teure Häfelein in Wartestellung, weil Baufeld 1 auch nach Jahren nur als Loch erkennbar) ein Ladenhüter, weil nur 3 von 26 Wohnungen verkauft werden konnten. Mehr hier.

Seit über 1 Jahr steht der Kaufhof-Koloss auf der anderen Straßenseite leer mit fast keiner Zukunftsperspektive. Dann wurde auch noch Ende 2010 der Tengelmann-Turm als Anbau  am anderen Ende des denkmalgeschützten Stadtbads leer bzw. frei. Und nun das ….. siehe WAZ-Artikel unten

Es fehlen einem die Worte, wenn man bedenkt, welche irrsinnig hohen finanziellen und städtebaulichen Vorleistungen bzw. Opfer die Stadt aufgebracht hat, um für Ruhrbania Bauland aus bestehender Infrastruktur zu ermöglichen, so wird man kirre! Abriss Stadtbadanbau, Abriss Rathausneubau, Abriss Bücherei und jeweils Ersatzstandorte finden, bezahlen und bauen lassen bzw. langfristig anmieten (SWB-Turm, Medienhaus, Bürgeramt usw.). Dann die teure Sanierung des Rest-Rathauses, um das Umfeld der Baufelder 1+2 aufzuwerten und anzupassen. Dann die Herausnahme der Ruhrstr. aus dem Netz als Hauptverkehrsstr. und das 13-Mio. teure Ruhrbania Baulos 1 dafür. Das finanziell billigste, städtebaulich aber verheerendste war die Zerstörung des Gartendenkmals der Ostruhranlagen. Und wofür das alles, die Zerstörung und die weit mehr als 100 Mio. städt. Vorleistungen????

Für unausgegorene Pläne und Wolkenkuckucksheime?

Ein Fiasko ohnegleichen, denn weder hat sich die verkorkste Verkehrsführung verbessert, noch wurde die Innenstadt belebt. Nein beides hat sich massiv sogar noch verschlechtert. Oder wenn man an die WAZ denkt, die Ruhrbania einmal als „Operation am Herzen der Stadt“ bezeichnete, so muss man feststellen: Operation „gelungen“, Herz ist lahmgelegt und verschiedene Körperteile drohen ganz abzusterben.

Bezüglich des zukünftigen Standorts des Ärztehauses ist es für Ruhrbania und für die Innenstadt Mülheims gleich, ob es im Tengelmann-Turm oder in Baufeld 2 realisiert wird. Hauptsache, es kommt überhaupt, um die städtebauliche Katastrophe, die Ruhrbania erzeugt hat, abzumildern. Dennoch: Geht das Ärztehaus in den Tengelmann-Turm, bekommt Ruhrbania-Baufeld 2 Probleme. Gehen die Ärzte aber dorthin, ist zu befürchten, dass der Tengelmann-Turm leer bleibt. Mit den leeren Geschäften von der Linden, ex-Schlecker und dem Kaufhof ein richtig morbides Gesamtensemble am Eingang zur Stadt Mülheim a.d. Ruhr. 

Übrigens:
Aus dem Tengelmann-Turm wurde die Immobilientochter des Mülheimer Weltkonzerns abgezogen. Diese hatte letztes Jahr fast alle Immobilien der pleite gegangenen Woolworth-Kette übernommen, außer die in Mülheim, 100 m vom Turm entfernt, gegenüber der Kaufhof-Ruine. Dazwischen liegt seit kurzem die völlig neu gebaute und dorthin verlegte zentrale ÖPNV-Haltstelle der Stadt Mülheim. Kann man das Wort desolat eigentlich noch exakter beschreiben als durch das gesamte Desaster?
Auch bei den MBI kommt darüber keine Schadenfreude auf, nur weil wir alles fast genauso vorhergesagt haben! 2 sehr erfolgreiche Bürgerbegehren haben wir mit initiert, die dann beide bürokratisch gekillt wurden. Nein, Entsetzen und Trauer um unsere zerstörte Stadt sind bei den MBI vorherrschend.

P.S.: Am 20. Juli soll die „Grundsteinlegung“ von Kondor Wessels für Baufeld 1 stattfinden. Na denn ……

WAZ-Mülheim, 21.06.2011, Mirco Stodollick, Artikel hier

Wirtschaft: Ärzte in den Turm?


links der Tengelmann-Turm am Stadtbad, rechts geplantes Gebäude mit Ärztehaus in Ruhrbania-Baufeld 2, ehemals u.a. Bücherei und Rathausneubau

Mülheim. Ärztezentren liegen im Trend, sie sollen niedergelassenen Medizinern in Zeiten der Fallpauschalen bei Betriebs-, Verwaltungs- und Sachkosten sparen helfen. Neue Ärztezentren waren in Mülheims Innenstadt schon vielerorts im Gespräch, jetzt ist laut Eigentümer auch das ehemalige und leerstehende Tengelmann-Verwaltungsgebäude an der Leineweberstraße im Visier einer Ärzte-Gruppe.

Tobias Rothgang, Geschäftsführer der Haub Immobilien Service GmbH, bestätigte entsprechende Gespräche nun der WAZ. Das Bürogebäude ist seit Ende 2010 leergezogen, der dort bis zuletzt untergebrachte Geschäftsbereich Immobilien der Tengelmann Holding war seinerzeit aufgelöst und an andere Abteilungen aufgeteilt worden. Seit längerer Zeit schon läuft eine Fassadensanierung an der Immobilie. Eigentlich sollten die Arbeiten bereits zum letzten Jahreswechsel abgeschlossen sein, doch heute noch ist am Arkadendurchgang zur Schloßbrücke eine Baustelle eingerichtet, ohne dass sich seit Monaten etwas tut.

Abschlüsse mit Medizinern noch nicht erreicht
Dies lag laut Rothgang daran, dass sich Haub Immobilien nicht einig wurde mit der Stadt über eine Beteiligung an den Kosten zur Herrichtung des öffentlichen Fußweges. Nun, da die Stadt bereit sei, eine niedrige fünfstellige Euro-Summe beizusteuern, würden die Arbeiten aber zeitnah angegangen. Die Baustelle werde bis Ende Juli verschwunden sein, so Rothgang.
1500 m2 Bürofläche stehen im zuletzt 1993 umgebauten Gebäude zur Verfügung. Ein Maklerunternehmen soll Haub Immobilien einen Mieter beschaffen. Laut Rothgang hatte es mal Interesse der Stadt gegeben, die habe sich aber anders entschieden.

Nun gebe es noch Gespräche mit Interessenten, die sich vorstellen können, in direkter Nachbarschaft zu Ruhrbania ein Ärztezentrum aufzubauen. Die Gespräche mit den Medizinern seien indes noch entfernt von einem Abschluss, schließlich seien möglicherweise erhebliche Umbauten nötig. Bei Abschluss eines Zehnjahresvertrages, so Rothgang, steige natürlich auch noch mal die Bereitschaft, in die Immobilie zu investieren.

Mietvorstellungen von Investoren und Ärzten müssen sich noch annähern
Nebenan, auf den Ruhrbania-Baufeldern, plant eine weitere Ärzte-Gruppe bekanntlich noch etwas Größeres. Nach dem Scheitern der Mietpreis-Verhandlungen für ein Ärztezentrum „mit regionaler Zugkraft“ auf Baufeld 1 von Kondor Wessels hat die mittlerweile gegründete „Ärztehaus Planungsgesellschaft“ Baufeld 2 im Blick. Auf Baufeld 1 hatte man sich mit Kondor Wessels nicht über eine aus Sicht der Ärzte tragfähige Miete einigen können.

Mehr als 20 Mediziner wollen dort auf 4500 m2 unterkommen. Allerdings ist auch diesmal zu hören, dass sich die Mietvorstellungen von Investoren (MWB, Heine AG, Jochen Hoffmeister) und Ärzteschaft pro m2 noch aufeinander zubewegen müssen. Immerhin ist aus dem Kreis der Investoren zu hören: „Wir sind uns schon erheblich nähergekommen.“ Das Projekt werde wohl nicht an den Mietvorstellungen scheitern.

Mehr zu Ruhrbania Desolata

  • Eigentumswohnungen ins stadtbildprägende Stadtbad? Urbane Langeweile, einfallslos und für Investoren riskant! als pdf-Datei (76 KB)
  • Ruhrbania, Baufeld 2, eine gigantische Geldvernichtung hier
  • Ruhrbania, ein Scherbenhaufen, hier
  • “Ruhrbania, Ruhrbanium, Ruhrbaniae, Ruhrbanio, Ruhrbaniorum …. anno 2009“: Die Ruhrbania-Ruhrpromenade – ein  Leuchtturmprojekt als Scherbenhaufen und finanzielles Debakel als  PDF-Dokument (134 KB)
  • Zum Immobilien-Haifischbecken MH zwischen Ruhrbania/-ium, Heifeskamp und Easytower bis Heifeskamp hier und
    Aus dem Innenleben des Mölmschen Filzes oder wie Mülheim an die Wand gefahren wurde …hier
  • Ruhrbania-Wahnsinn als urbaner Suizid wider besseres Wissen!? hier
  • Wann ist Ruhrbania völlig fertig? Vision geplatzt!!? hier
  • Ruhrbania, kränkelnde, heilige Kuh a.d.Ruhr hier
  • Kai vom Ruhrbania-Geisterhaus… hier
  • Die selbstgemachte Katastrophe der Mölmschen Verkehrsführung hier
  • Geisterfahrten durch Ruhrbania hier
  • Ruhrbania überarbeiten, Innenstadt beleben! Jetzt!!! Der gegen Sinn und Verstand zweimal abgelehnte MBI-Antrag hier
  • Innenstadtkrise fffff. hier
  • MBI-Etatrede 2010: “Mahagonny a.d.Ruhr” hier