Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Bestandsgarantie für die VHS an der Bergstr. ohne Wenn und Aber!

VHSVeranstaltung2
Hände weg vom Standort der Mülheimer VHS! Ein für allemal und egal wofür! Sonst wird ein Bürgerentscheid das bewirken müssen!

  • Treffen im Handelshof am 19. Nov. 14 ab 19 Uhr für alle Interessierten, die ein Bürgerbegehren zum Erhalt unserer VHS mittragen würden. Zur Beratung wird auch ein Vertreter von Mehr Demokratie anwesend sein. Einladung hier
  • 5.11.14: NRhZ Nr. 483: “Die VHS-Saga von Mülheim an der Ruhr – Eine erschreckende Geschichte! Abgesang auf Transparenz und Demokratie?“ hier, auch als pdf-Datei (233 KB)
  • 17.9.14: Der Intitiativ- und Förderverein der Heinrich-Thöne-Volkshochschule hat eine Unterschriftenaktion gestartet “zum Erhalt der VHS am bisherigen Standort”. U-Listen sind herunterzuladen als pdf-Datei (87 KB). Ausgefüllte Listen sollten möglichst bald an den Initiativ- und Förderverein zurückgeschickt werden. Listen können auch in der MBI-Geschäftsstelle, Kohlenkamp 1, unterschrieben und abgeholt werden oder am Samstag, dem 20.9.14, von 11 bis 13 Uhr am MBI-Infostand auf der Kurt-Schumacher-Platte vor dem Forum. Mehr dazu hier
  • 18.9.14: Auch die Redaktion von „Alt? Na und!“ hat sich in einem Offenen Brief mehr als eindeutig für den Erhalt des VHS-Gebäudes an der Bergstraße ausgesprochen, u.a. weil es offensichtlich keinen Plan, geschweige denn Berechnungen zu Umzugskosten etc. gibt, wenn die VHS als Pflichtaufgabe ohne das heutige zentrale Gebäude auskommen soll. Eine Dezentralisierung des VHS-Angebots bezeichnet die Redaktion als „Rückfall in Zeiten vor 1979“. Sie könne und werde nicht funktionieren, was Mitte der 90er Jahre bereits einmal total scheiterte. Die Redaktion von „Alt? Na und!“ beklagt zudem aufs Heftigste die fehlende Wertschätzung der hauptamtlichen und nebenberuflichen Mitarbeiter. Ferner vermissen sie, dass auch die Bürgerinnen und Bürger vor der Entscheidung für oder gegen den Erhalt des VHS-Gebäudes nach ihren Wünschen gefragt werden.
  • 15.9.14: MBI-Antrag für den Rat der Stadt am 25.9.14, eine Bestandsgarantie für die Volkshochschule am heutigen Standort Bergstraße zu beschließen, weiter unten auf dieser Seite

Für den Erhalt der VHS-Mülheim im Gebäude an der Bergstraße!
Pro VHS

  1. Das Gebäude ist nicht „marode“, es besteht kein akuter Sanierungsbedarf. Seit längerem stehen 2 Mio. € als Rücklage für Maßnahmen am VHS-Gebäude im Haushalt. Die städtischen Sanierungsvarianten rechnen 6 Mio. € (für Brandschutz und Trinkwasserverordnung) bzw. 11,5 Mio. (zusätzlich Grundsanierung Innen+Dach) sowie als angebliche “Vollsanierung” 16 Mio. € Sanierungsbedarf vor. Die Vorlage der Verwaltung dazu ist nachzulesen als pdf-Datei (187 KB)
  2. Es gibt kein erkennbar umsetzbares Konzept für VHS in Mülheim für den Fall der Aufgabe des heutigen Standorts Bergstraße
  3. Eine Vermarktung des heutigen VHS-Grundstücks kann und würde insgesamt auch finanziell nur als ein weiteres millionenschweres Zuschussgeschäft für den städtischen Haushalt enden
  4. Die Konkurrenzbewerbung mit dem höchst attraktiven VHS-Grundstück für die Sparkassen-Akademie verringert die Chancen der Bewerbung mit dem Riesenproblem des Kaufhofareals deutlich
  5. Die Art und Weise, wie die Bewerbung mit dem VHS-Grundstück bewerkstelligt wurde, ist eine Katastrophe für die kommunale Demokratie
  6. Diese Art und Weise schwächt bereits die laufende und gut funktionierende VHS ohne Not oder Notwendigkeit! Das verunsichert und demotiviert die engagierten Mitarbeiter, aber auch die Nutzer in unverantwortlicher Weise!

VHS-ErhaltFazit: Unsere gut funktionierende VHS am heutigen zentralen Standort ohne gangbare Alternativen zur Disposition zu stellen, war ein unverzeihlich schwerer Fehler.
Egal, ob die Sparkassen-Akademie nach Mülheim kommt oder was die politischen Gremien beschließen oder nicht: Zur Zukunft der heutigen VHS muss wieder Ruhe und Verläßlichkeit einkehren.

Wenn es nicht anders geht, wird die Bestandsgarantie durch einen Bürgerentscheid geschehen!

MBI-Antrag für den Rat der Stadt am 25.09.14    TO: öffentlich

Bestandsgarantie für die Volkshochschule am heutigen Standort Bergstraße

Beschlussvorlage
Die VHS am Standort Bergstraße wird auf absehbare Zeit weder abgerissen, noch in die Stadtteile aufgeteilt. Sollten wirklich demnächst oder später größere Sanierungsarbeiten am VHS-Gebäude vonnöten sein, so hat die Immobilienverwaltung dafür zu sorgen, dass die notwendigen Gelder dafür rechtzeitig im Haushalt bereitgestellt werden.

Begründung
Aus kulturellen, sozialen und integrationspolitischen Gesichtspunkten heraus wäre die Aufgabe der heutigen VHS an der Bergstr. ein schwerer und kaum reparabler Verlust für unsere Stadt und kontraproduktiv zu dem von allen propagierten Ziel der sozialen Stadt.

Die öffentliche Diskussion um einen Abriss der VHS seit Beginn des letzten Jahres war überflüssig, weil bis dahin auch aus Sicht der Immobilienverwaltung kein akuter Handlungsbedarf bestand. Nichtsdestotrotz hatte diese Diskussion ohne Not zu einer verständlich starken Verunsicherung des laufenden und funktionierenden VHS-Betriebs gesorgt. Die aktuelle Bewerbung mit der „Akademie am Schloss“ für die Sparkassen-Akademie hat die Diskussion neu entfacht.
Um das Vertrauen wieder herzustellen, sollten Rat und Verwaltung ein klares Bekenntnis zu unserer durchaus vorzeigbaren Volkshochschule abgeben, um allen weiteren Spekulationen den Boden zu entziehen. Auch über die grundsätzlich gewachsene Bedeutung der VHS im Bereich der außerschulischen Weiterbildung sollte es in Zeiten verstärkter Integrationsnotwendigkeiten u.v.m. im Rat Übereinstimmung geben.

Eine Bestandsgarantie für die VHS schließt im Übrigen verstärkte Kooperationsbemühungen mit den Nachbarstädten nicht aus, im Gegenteil.

Die wiederholte öffentliche Diskussion um eine anderweitige Nutzung des VHS-Grundstücks ist den Beschäftigten und Nutzern der VHS gegenüber unverantwortlich, zumal keine, auch nur annähernd gleichwertige Ersatzlösung in Sicht ist. Das beschädigt die insgesamt gute Arbeit unserer VHS auch für den Fall, dass die Bewerbung „Akademie am Schloss“ nicht den Zuschlag bekommt.
Da mit der Kaufhofbewerbung und der weiteren städtischen Bewerbung der „Akademie am Fluss“ zwei ohnehin attraktive Vorschläge für Mülheim ins Rennen geschickt wurden, könnte der sozialpolitisch heikle und bedenkliche Vorschlag mit dem VHS-Standort zurückgezogen werden, ohne dass die Chancen Mülheims auf den Zuschlag für die Sparkassen-Akademie dadurch geschmälert würden. Für die VHS und ihre wichtige und gute Arbeit wäre das dagegen eine inzwischen dringend benötigte Beruhigung. Auch der Auswahljury wird nicht verborgen bleiben, wie heikel der Vorschlag „Akademie am Schloss“ ist, der auf große Vorbehalte in der Bevölkerung trifft. Das vergrößert die Mülheimer Chancen insgesamt sicherlich nicht gerade.

L. Reinhard, MBI-Fraktionssprecher

  • Unterschriftenliste des Intitiativ- und Fördervereins der Heinrich-Thöne-Volkshochschule “zum Erhalt der VHS am bisherigen Standort” als pdf-Datei (87 KB). Ausgefüllte Listen sollten möglichst bald an den Initiativ- und Förderverein zurückgeschickt werden. Listen können auch in der MBI-Geschäftsstelle, Kohlenkamp 1, unterschrieben und abgeholt werden!
  • Sanierungsszenarien der Stadt für die VHS zur Begründung für die Vermarktung des hochattraktiven Grundstücks neben dem Schloss und am Rande des MüGa-Parks als pdf-Datei (187 KB)
  • Hände weg von unserer VHS! MBI-Veranstaltung dazu am 23.9.14 um 19 Uhr in der VHS. Mehr hier. Einladung als Flugblatt als pdf-Datei (39 KB).

Mehr zur Bedrohung der heutigen VHS

  • 20.9.14: Mülheimer Woche: “MBI fürchten um Zukunft der Volkshochschule – und drohen mit Bürgerbegehren”
  • 19.9.14: WAZ: “MBI drohen mit Bürgerbegehren zur VHS” hier
  • Sept. 14: Demokratie und Wählerwille in Mülheim am Tiefpunkt, kaum dass die Wahlen vorbei sind?! hier
  • Sept. 14: Aufgabe der heutigen VHS oder Bestandsgarantie kein Thema für den Mülheimer Kulturausschuss? hier
  • Aug. 14: Hände weg von der VHS, auch nicht für eine Spk-Akademie! hier
  • MBI-Antrag an den Landeskonservator, die Denkmalwürdigkeit der Mülheimer VHS zu prüfen hier
  • Aug. 14: MBI-Antrag für den Integrationsrat, die Stadt Mülheim zu veranlassen, ihre Bewerbung für die „Akademie am Schloss“ mit dem VHS-Standort zurückzuziehen aus sozialen, kulturellen und nicht zuletzt integrationspolitischen Gründen hier
  • Aug. 14: Irritationen um die Mölmsche Bewerbung für die Sparkassen-Akademie oder “Wie das in Mülheim so abgeht ….” hier
  • Juli 14: Weitere Mülheimer Top-Lagen verhökern? Gebt endlich eine Bestandsgarantie für die VHS!!! hier
  • Feb. 13: VHS weg für Hotelbau? WieVHS-Luftbild bitte? Diskussion um Abreißen der VHS doch kein Karnevalsscherz??!! MBI-Antrag auf Bestandsgarantie am Standort Bergstr. abgelehnt! hier