Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Mülheim und die MST: Und die Erde ist doch eine Scheibe?

Das Kneipensterben in Mülheim setzt sich weiter fort, zuletzt nach Kaisereck, Kölner Hof, dem Dalaman u.v.a. auch noch das Coco d`or

Und was sagt die MST (städtische GmbH für Stadtmarketing und Tourismus) dazu?

„Von einer Gastronomie-Krise sei die Innenstadt weit entfernt, betont City-Managerin Gudrun von der Linden. „Sicherlich läuft im Moment an den Bahnbögen nicht alles rund. Ansonsten ist die Innenstadt aber gastronomisch noch in Ordnung, zum Beispiel mit ihren zahlreichen Szene-Cafés. Und die Gastronomie in der Altstadt ist bestens aufgestellt.“ (WAZ vom 26.7.13)

Na denn!

Und zur Vorstellung der neuen „Einkaufsbroschüre“ der MST war in der WAZ am gleichen Tag in einem anderen WAZ-Artikel u.a. folgendes zu lesen:

„Die Geschäfte in der Mülheimer Innenstadt sind ein Geheimtipp in Sachen Individualität“, betont Gudrun von der Linden. Vom Nähgarn bis zum Kochtopf sei beinahe alles zu bekommen. „Fachgeschäft über Fachgeschäft“ warte auf Kundschaft. „Wir haben hier nur zwei Ein-Euro-Shops.“ Vor allem die Seitenstraßen böten eine hohe Qualität, betont auch MST-Geschäftsführerin Inge Kammerichs. ……

60 Ladenlokale stehen derzeit in der City leer. Shops zwischen 300 und 500 qm Fläche seien häufig für Filialisten zu klein und für Einzelanbieter zu groß, sagt Gudrun von der Linden, die die künftige Entwicklung der Innenstadt dennoch positiv bewertet. „Wir haben ein großes Potenzial an Flächen, die auch für Existenzgründer geeignet sind.“

der ganze Artikel „Viele Fachgeschäfte in der Innenstadt“ hier

Tja, irgendwie haben die MST-Damen eine andere City im Kopf als die real existierende in Mülheim/Ruhr. Doch wer Mülheim als aufblühende Stadt des Tourismus (=”Fremden”verkehr!!) sieht und unbedingt noch den Bedarf für ein 4 Sterne-Hotel mit 100 bis 150 Betten zu erkennen glaubt (am besten anstelle der VHS), der oder die findet auch die notleidende Mölmsche Innenstadt hochattraktiv und als „Geheimtip“, gell. Mehr auch in

  • Traumtänzer/innen a.d. Ruhr? Alle Jahre wieder ……… in Mülheim mit Ruhr hier
  • “VHS weg für Hotelbau? Wie bitte?” hier
  • “Hotelnotstand in Mülheim?” hier

Vielleicht ist die Erde ja doch eine Scheibe und die MST dann auch eine hervorragend und effizient arbeitende Gesellschaft zur Vermarktung unserer Stadt. (Also bestens angelegte 3 Mio. Zuschuss jedes Jahr, oder?)

Übrigens: Bei der alljährlichen Passantenzählung von Jones Lang LaSalle in 160 deutschen Städten wurden auf der Schloßstraße dieses Jahr am gleichen Tag wie jedes Jahr im April 1320 Personen gezählt, 350 mehr als letztes Jahr. Damit kletterte Mülheim auf Rang 148 (von 160!) Dieser geringe „Aufstieg“ aber ist ohnehin nichtssagend. Im Zehn-Jahrestrend hat Mülheim von 2423 Passanten in 2003 heute fast die Hälfte weniger!

Das ist absolutes Schlusslicht aller 160 untersuchten Städte!!!

Mehr zur MST u.a. in

  • Übersichtsseite bis März 2010 hier
  • MST – ein Fass ohne Boden? MBI-Anträge/Anfragen zur MST hier
  • Alle Jahre wieder …. Weihnachts- vs. Wochenmarkt. Peinlich, oberpeinlich! hier

Mehr zur Hyper-Innenstadtkrise Mülheims:

  • Mai 13: Kaufhof kaufen? Nein! Das Fiasko Ruhrbania erst korrigieren! hier
  • Mai 13: Innenstadthyperkrise als Ergebnis von Dilettantismus und Günstlingswirtschaft? hier
  • März 13: Kaufhofwiederbelebung, auch der dritte Versuch gescheitert, hier
  • März 13: 2 von 3 Investoren für Baufeld 2 springen ab! Ruhrbania Desolatissimo? hier
  • 26.3.12: Hilfe für die Mölmsche Innenstadt durch Charrette? hier
  • 21.3.12: WAZ-Mülheim: Mülheim, Ruhrbania und der Trading-down-Effekt – „Laden-Mieter an Schloßstraße fordert 50 Prozent Mieterlass”
  • März 12: Innenstadthyperkrise größtenteils selbstgemacht? hier
  • Okt. 11: Verschwendungsorgien für die “Reise nach Jerusalem” in “Schlimm-City” a.d. Ruhrbania?! hier
  • Sept. 11: Schlimm-City oder alles nur halb so schlimm? hier
  • Interview Ende Juli 2011 in WAZ+NRZ mit Helge Schneider zu seiner Heimatstadt Mülheim: Überschrift „Die sind bekloppt“ Unterüberschrift „Sein Befund über die Innenstadt: Die ist tot“. Das ganze Interview hier.
  • Die MBI fragten “Ist Mülheim noch zu retten?”, nachzulesen hier
  • MBI-Zwischenbilanz Juli 11: “Mülheim im Abwärtsstrudel!” hier
  • Feb. 11: Aus dem Innenleben des Mölmschen Filzes oder Wie Mülheim an die Wand gefahren wurde …. hier
  • Mai 10: Ruhrbania/ium/iorum? Kaufhof endgültig dicht und nun? hier
  • Dez. 08: Die Mülheimer Innenstadt blutet immer mehr aus. Der Ruhrbania-Leuchtturm als Sterbehilfe für Innenstadtkaufleute? Wie für Speldorf also auch hier die bange Frage: “Der letzte macht das Licht aus?” hier