Wählergemeinschaft Fraktion Programm Geschichte Kontakt
Gremientermine aktuelle Termine Sprechstunden
Bundesweit Initiativen und Verbände MH-Parteien Medien Treffpunkte
Pressemeldungen Bildmaterial
 

 

Ruhrbaniamieter zu Weihnachten gesichtet? Fata-/Mutta-Morgania?

Am Heiligabend wurde im Ruhrbania-Kasten ein Lichtlein erblickt. Die WAZ sah dies als Erfolgsmeldung, siehe Artikel unten. Hoffen wir, dass nicht erneut die Musterwohnunng in der Baustelle leer gestohlen wurde wie neulich.

Oder war es doch Santa Claus, der hier Zwischenstation machte, weil er sich ob der Verkehrsführung in Mülheim verfahren hatte? 860.000 € (175 qm) bis 1,3 Mio. € (264 qm) kosten die Penthouse-Wohnungen, was sich der Nikolaus nicht leisten kann!
Oder war das weihnachtliche Lichtlein lediglich eine Fata (oder sogar Mutta) Morgan(i)a in der düsteren Welt von Ruhrbaia? 

Besonders interessant die Preise für die Luxuswohnungen laut WAZ-Artikel (Link s.u.): “Laut Maklerin Vanessa Orts ist eine von vier Penthouse-Wohnungen im Staffelgeschoss verkauft. Die drei weiteren stehen für 860.000 Euro (für 175 m²) bis 1,3 Mio. Euro (für 264 m²) zum Verkauf. Bei den übrigen noch verfügbaren Eigentumswohnungen schwankt der Preis zwischen 291.000 (108 m²) und 365.000 Euro (133 m²). Die Makler von „La Casa Immobilien“ bieten ein 113 m² großes Penthouse für 1471 Euro zur Kaltmiete an. Mit Nebenkosten sind Mieter bei rund 1750 Euro. Ein Stellplatz in der Tiefgarage ist in diesem Preis für drei Zimmer, Küche, Dusche, zwei Bäder, Gäste-WC und Terrasse nicht enthalten. Das preisgünstigste Mietangebot liegt bei 488 Euro Kaltmiete: für eine Penthouse-Wohnung mit 38 m² Wohnfläche.”

Ruhrbania als Stadtentwicklung mit Zukunft???

“Erste Mieter in Ruhrbania-Bau von Kondor Wessels eingezogen

Mülheim. „Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit, durchbricht die Nacht und erhellt die Zeit“ – so fängt ein Kirchenlied zu Weihnachten an, so passend auch für die Szenerie, die sich aufmerksamen Beobachtern dieser Tage an der Großbaustelle am Hafenbecken zeigt: Die ersten Mieter im Ruhrbania-Bau von Kondor Wessels haben ihr Licht angeknipst. Sie sind bereits eingezogen, obwohl die Bauarbeiten, unter anderem an der Fassade, längst nicht abgeschlossen sind…17 Wohnungen verkauft, 10 vermietet ……………” Von Mirco Stodollick in WAZ von Heiligabend, dem 24.12.2012, der ganze Artikel hier

Mehr zu Ruhrbania

  • April 13: Erneuter MBI-Antrag zur Schadensbegrenzung hier
  • März 13: Keine Wiederbelebung Kaufhof, 2 von 3 Investoren aus Baufeld 2 ausgestiegen, Baufeld 1 völlig misslungen, Verkehrsführung miserabel:  Ruhrbania – ein Prestigeprojekt gehörig im Trudeln!! hier
  • März 13: Kaufhofwiederbelebung, auch der dritte Versuch gescheitert! hier
  • März 13: Ruhrbania, die Katastrophe hier
  • Feb. 13: Sind die Mülheimer Bürger zu doof für die Ruhrbania-Verkehrsplanung? hier
  • Jan. 13: Ruhrbania Pleitania?! Ärztehaus auch in Baufeld 2 gescheitert! hier
  • Dez. 12: Ruhrbania und das Baugesetzbuch – 2 verschiedene Welten? hier
  • Nov.12: Ruhrbania-Bauflop 12.0?? Oder: Warum die reiche Stadt Mülheim derart pleite ging … hier
  • Okt. 12: Ernstgemeinte Haushaltssanierung nur möglich ohne mehr Ruhrbania! hier
  • Sept. 12: Versteckte teure Rathausrotunde? Das Ruhrbania-Desaster fff.: Selbst die Rathausrotunde verplempertes Geld!? hier
  • Sept. 12: Ruhrzilla gegen Mölmsche Verschwendungsorgien? hier
  • Juli 12: Schachmatt a.d. und durch Ruhrbania!? hier
  • März 12: Hilfe für die Mölmsche Innenstadt durch Charrette? hier
  • Nov. 11: Erneuter MBI-Antrag auf Auflösung der Ruhrbania-Projektentwickungsgesellschaft, nachdem sich Kondor Wessels abgeseilt hatte hier
  • Okt. 11: Verschwendungsorgien für die “Reise nach Jerusalem” in “Schlimm-City” a.d. Ruhrbania?! hier
  • Interview Ende Juli 2011 in WAZ+NRZ mit Helge Schneider zu seiner Heimatstadt Mülheim: Überschrift „Die sind bekloppt“ Unterüberschrift „Sein Befund über die Innenstadt: Die ist tot“. Das ganze Interview hier.
  • Die MBI fragten bereits Wochen davor “Ist Mülheim noch zu retten?”, nachzulesen hier
  • 3.7.09: Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Frau OB Mühlenfeld wegen Missachtung demokratischer Grundregeln und Entmündigung des Rates der Stadt im Zusammenhang mit der 40 Mio. Euro-Bürgschaft für den SWB zur Umwegfinanzierung bei der Rathaussanierung hier. Die ganze Beschwerde als pdf-Datei (37 KB)
  • Rathaus-Ratlos MH hier
  • Ruhrbania, Baufeld 2, eine gigantische Geldvernichtung hier
  • Ruhrbania-Wahnsinn als urbaner Suizid wider besseres Wissen!? hier
  • GroundzeroMH: Schutt&Schande pur, in MH a.d. Ruhr hier
  • Abbruch West a.d. Ruhr? hier